„Schlaflos in SEATTLE“

Als ich Seattle hörte, kam mir zuerst der Filmtital „Schlaflos in Seattle“ in den Sinn… Da die Stadt in den USA durch ihre Nähe zu Vancouver einlädt, bietet sich ein Trip in die Vereinigten Staaten an. Genau das setzten wir in die Tat um! Ein Wochenende in Seattle – und das Beste – zu meinem Geburtstaaaaag 🙂

pageSeattle1

Samstag Morgen begann unsere Tour nach Seattle im US-Bundesstaat Washington. Schon einige Kilometer nach der Grenze fiel mir das typische USA-Flair auf. Nicht nur die Bauweise, auch das Feeling war einfach typisch USA. Wenn man die Lebensweise in Kanada kennt, fällt einem der Unterschied ins Auge..

Seattle liegt ca. 155km südlich der Grenze Kanadas und trägt den Beinamen The Emerald City („Die Smaragdstadt“). Der Name der Stadt beruht auf dem Häuptling Noah Sealth – besser bekannt unter Häuptling Seattle…

Als Hauptmerkmal der Stadt gilt der Space Needle. Das bauliche Wahrzeichen der Stadt wurde 19 62 zur Weltausstellung errichtet und ist mittlerweile eine der meist besuchten Attraktionen der Stadt. Auch wir ließen uns einen Besuch „at the Top“ nicht nehmen und durften einen tollen Sonnenuntergang über Seattle miterleben – ein toller Geburtstagsausblick 🙂

pageSeattl2

Doch nicht nur der Space Needle war einer der Punkte unserer „wanna see“ Liste. Auch das EMP Museum! Ein Museum für Music + Sci-fi + Pop Culture, welches seit 2000 jährlich unzählige Besucher anzieht. Allein schon die Architektur ist imposant – solch ein außergwöhnliches Design vergisst man nicht so schnell..

http://www.empmuseum.org/

Das Museum ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Wusstet ihr, dass die Kultband und Erfinder des Grunge – Nirvana-  aus Seattle stammt? Das EMP Museum bietet eine ganze Ausstellung über die Ursprünge der Band! Von privaten Foto’s, Songtexten bis hin zu Filmmaterial und vielem mehr. Doch nicht nur Nirvana, auch Gitarrist und Sänger „Jimi Hendrix“ (James Marshall) hat seine Ursprünge in Seattle.

PageSeattle3

Eine Stadtrundfahrt der besonderen Art rundete unseren Trip ab. Mit einem Sightseeing Bus, welcher als Bus und Boot unterwegs war, ging die Stadterkundungtour weiter. Diese Stadtrundfahrt kann ich nur empfehlen! Untergaltung pur!! 🙂

Unser Trip nach Seattle endete auf dem  „Pike Place Market“ – Seattles original farmers market founded in 1907. Viele kleine Stände, von Essen bis Schmuck und Textilien. Auf jeden Fall einen Besuch wert!  Alles in Allem ist Seattle eine schöne Stadt, doch ich persönlich finde Vancouver tausend Mal schöner!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s